Navigation

Christliche Archäologie

Das Fach „Christliche Archäologie“ beschäftigt sich mit den materiellen Zeugnissen des Christentums. Es steht damit am Schnittpunkt von Archäologie, Theologie, Kirchen- und Kunstgeschichte. Der Erlanger Lehrstuhl behandelt in Forschung und Lehre ein weites Spektrum von architektonischen und bildkünstlerischen Denkmälern sowie archäologischen Funden und Befunden. Traditionell werden hier nicht nur die Kernthemen des Fachs wie die frühchristlich-byzantinische Kunst, sondern auch spätere kulturgeschichtlichen Epochen und archäologische Zeugnisse des frühen Christentums außerhalb des euromediterranen Raums behandelt. Dies macht den Erlanger Lehrstuhl international einzigartig.