Navigation

Maike Rahe M.A.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Maike Rahe M.A.
Doktorandin (Projekt: Schloss Colmberg als NS-Beutekunst-Depot)

Institut für Kirchengeschichte

Lehrstuhl für Christliche Archäologie

Kochstr. 6, 91054 Erlangen

Email: maike.rahe@fau.de

 

 
2012-2015 Studium der Archäologischen Wissenschaften mit Spezifizierung auf Klassische Archäologie und Kunstgeschichte an der Philipps-Universität Marburg

Bachelorarbeit: „Archäologische Befunde von Häusern mit christlichen Ausstattungselementen in der Spätantike“ bei Prof. Dr. Ute Verstegen

2017-2018
Studentische Hilfskraft am Lehrstuhl für Christliche Archäologie der FAU für das Projekt „Schloss Colmberg als NS-Beutekunst-Depot“
2015-2018 Studium der Archäologischen Wissenschaften mit Schwerpunkt Christliche Archäologie und Kunstgeschichte an der Friedrich Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg Masterarbeit: „Schloss Colmberg (Lkr. Ansbach) als Aufbewahrungsort für geraubtes Kulturgut in der Zeit des Nationalsozialismus“ bei Prof. Dr. Ute Verstegen
seit 2018 Doktorandin der Christlichen Archäologie, Theologische Fakultät der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg; Arbeitstitel der Dissertation: „Russisches Kunstgut in Franken. Objekte, Prozesse und Akteure nationalsozialistischer Raubkunst“

2017 BAYHOST-Mobilitätsstipendium (Forschungsreise nach Russland)
seit 2019 Immanuel-Kant-Promotionsstipendium der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM)