Navigation

allgemeine Hinweise zu den Studiengängen

Zurzeit können Sie die Archäologischen Wissenschaften als

  • 2-Fach-Bachelor-Studiengang
  • 1-Fach-Bachelor-Studiengang
  • 1-Fach-Master-Studiengang
  • Promotions-Studiengang

studieren. Eine Besonderheit unserer Studiengänge ist, dass Sie Ihr Studium sowohl zum Winter- als auch zum Sommersemester aufnehmen können. Im 1- oder 2-Fach-Bachelor-Studium erwerben Sie während Ihrer 3-jährigen Ausbildung (6 Semester) Fähigkeiten, die Sie sowohl zum beruflichen Einstieg in Denkmalpflegeinstitutionen, Museen und als Wissenschaftler/In in privaten Grabungsfirmen als auch zu einem anschließenden Master-Studium qualifizieren. Theorie und Praxis sind hierbei gleichermaßen von Bedeutung. Im Laufe des Bachelorstudiums erarbeiten Sie sich Grundkenntnisse in der zeitlichen und räumlichen Entwicklung vergangener Gesellschaften. In Erlangen werden Ihnen außerdem moderne Prospektions- und Ausgrabungsmethoden sowie Materialkunde anhand von Originalfunden und Abgüssen aus Ur- und Frühgeschichtlicher Sammlung, Antikensammlung und Sammlung der Christlichen Archäologie vermittelt. Darüberhinaus können Sie im Studium Fähigkeiten in computergestützten Analysemethoden erwerben.

Im 2-Fach-Bachelor-Studiengang wird das Fach „Archäologische Wissenschaften“ mit einem zweiten Fach kombiniert. In den „Archäologischen Wissenschaften“ erfolgt nach einer fundierten Einführung in die Archäologischen Wissenschaften im Rahmen der Orientierungsmodule eine Spezialisierung: nach der Grund- und Orientierungsprüfung (GOP) wird ein Basis- und ein Aufbaumodul in der Regel in einer der drei Diszplinen absolviert. Parallel zu den beiden Kernfächern erweitern „Schlüsselqualifikationen“ die Perspektive bzw. ermöglichen den studienbegleitenden Sprachwerb.

Im 1-Fach-Studiengang werden sämtliche einschlägigen Studienleistungen in den Archäologischen Wissenschaften erbracht. Es gibt kein zweites Fach. Verschiedene „Schlüsselqualifikationen“ nach Wahl sorgen für einen Blick in andere Diszplinen und/oder Sprachen.

Das Master-Studium steht allen in- und ausländischen Interessenten offen, die einen Bachelor-Abschluss in Archäologie besitzen. Die Struktur des Studienganges ermöglicht in der Regel den Zugang zum Studium sowohl für Absolventen eines 1-Fach-Studiengangs als auch (unter Beibehaltung der Fächerkombination als Studienschwerpunkte) eines 2-Fach-Studiengangs. Innerhalb von zwei Jahren (4 Semester) vertiefen Sie Ihr bisher erworbenes praktisches und theoretisches Wissen. Dazu wählen Sie einen der drei Fachbereiche als Studienschwerpunkt und studieren die anderen Fachbereiche begleitend. Ein erfolgreich absolviertes Master-Studium befähigt Sie zum selbstständigen wissenschaftlichen Arbeiten in Ihrem Fachgebiet und eröffnet die Möglichkeit weiterführender Qualifikationen wie beispielsweise der Promotion.

 

 

Grafische Übersicht zu den Bachelorstudiengängen ab WS 2014/15

Grafische Übersicht zu den Bachelorstudiengängen ab WS 2018/19