Navigation

Digital Cultural Heritage: Syrien

Digital Cultural Heritage: Syrien

Laufzeit: seit 2016

Projektleitung: Prof. Dr. Ute Verstegen

Die Diathek und Mediendatenbank des Lehrstuhls Christliche Archäologie enthalten Originalaufnahmen von Denkmälern aus Syrien, die im Rahmen von Exkursionen und Feldforschungen von Mitabeiterinnen und Mitarbeitern entstanden sind. Wegen der andauernden Kriegssituation in Syrien, die durch Kriegshandlungen, aber auch durch Raubgrabungen und illegalen Handel die Zerstörung vieler Kulturgüter mit sich gebracht hat, digitalisiert der Lehrstuhl die entsprechenden Bestände, um sie in weiterem Rahmen nutzbar zu machen.

Die Digitalisate sollen auch dem Deutschen Archäologischen Institut als Kooperationspartner für das Syrian Heritage Archive Project zur Verfügung gestellt werden, dessen Ziel die Erstellung eines digitalen Kulturgüterregisters für Syrien ist. Im Rahmen dieses Kulturgüterregisters wird Dokumentationsmaterial zu den archäologischen Stätten und Denkmälern Syriens zusammengeführt, das auch für Restaurierung und Wiederaufbau zerstörter Monumente genutzt werden kann.

Im Kontext des Projekts stand auch das Hauptseminar im Wintersemester 2016/7 zum Thema „Kulturgüterschutz aktuell: Syrien. Geschichte, Archäologie und digitale Medien „.